Slide background

Alles über die Pflege
in Deutschland

Pflegeberuf - Pflegerade - Pflegeversicherung

Informieren Sie sich über die Neuerungen in der Pflege. Unser Portal hält Sie ständig auf dem Laufenden. Tragen Sie Ihre Institution in unsere Datenbank ein und gewinnen so neue Kunden. Sie suchen eine Anstellung im Berufssektor Pflege? Nutzen Sie unsere Stellenbörse.

zur Pflegedatenbank

Ambulante Pflegedienste

Ambulante Pflegedienste nach Postleitzahlen

Sie suchen einen ambulanten Pflegedienst in Ihrer Nähe? Auf unserer Seite stellen wir Ihnen sämtliche ambulante Pflegedienste in ganz Deutschland vor.

Ambulante Pflegedienste nach Postleitzahlbereiche
Wählen Sie den passenden Postleitzahlbereich aus
00 01 02 03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29
30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89
90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
Anzeige aufgeben
Sie wollen selber ein Pflegeheim oder eine mobile Pflegeeinrichtung eintragen?
Einrichtung eintragen

Ambulante Pflege durch einen Pflegedienst

Der Markt für häusliche, also für ambulante Pflege, ist sehr unübersichtlich. Es sind Organisationen der freien Wohlfahrtspflege, etwa Caritas oder AWO, kommunale Sozialstationen und viele private Pflegedienste, die Leistungen zur ambulanten Pflege anbieten. Die Wahl des richtigen Anbieters sollte also gut überlegt sein. Wir geben Entscheidungshilfen und erklären, worauf man achten sollte, bevor man einen Vertrag mit einem ambulanten Pflegedienst unterschreibt.

Was ist ambulante Pflege?

Ambulante Pflege bedeutet, dass sämtliche Pflegeleistungen zu Hause, in der gewohnten Umgebung erbracht werden, also nicht in einer stationären oder auch teilstationären Einrichtung (also einem Heim oder Krankenhaus). Die ambulante Pflege ermöglicht ein Wohnen und Leben in der eigenen Wohnung trotz der Pflegebedürftigkeit.
Das SGB XI und SGB XII regelt die Pflegeleistungen. Nach diesen Vorschriften hat die häusliche Pflege Vorrang vor der stationären Pflege.

Familienpflege

Die ambulante Pflege muss nicht unbedingt von einem Pflegedienst geleistet werden, auch Familienangehörige, Nachbarn oder Freunde kommen als ambulante Pflegepersonen in Betracht. Es ist nicht erforderlich, dass diese Personen eine pflegerische Ausbildung haben. Nimmt eine Person aus dem sozialen Umfeld des Pflegebedürftigen die Pflege wahr, so kann der Pflegebedürftige sie von dem ihm geleisteten Pflegegeld der Pflegekasse bezahlen, wenn er eine Pflegestufe der Pflegeversicherung erhalten hat. Pflegende Angehörige werden von einem professionellen Pflegedienst oder einer Sozialstation unterstützt.

Das neue Familienpflegezeitgesetz, das am 1. Januar 2012 wirksam werden soll, soll die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege der Angehörigen erleichtern. Die Familienpflegezeit kann durch einen Vertrag zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber genommen werden.

Es ist allerdings oft der Fall, dass nach einer schweren Krankheit oder bei Pflegebedürftigkeit längere Zeit oder sogar dauerhaft pflegerische oder hauswirtschaftliche Hilfen benötigt werden, die nicht oder nicht ausreichend von Angehörigen oder anderen nahestehenden Personen erbracht werden können. Dann ist es an der Zeit, einen ambulanten Pflegedienst zu engagieren.

ambulanter Pflegedienst nach Hause

Ambulante Pflegedienste und Sozialstationen bieten sowohl pflegerische, betreuerische, hauswirtschaftliche und sonstige ergänzende Leistungen an. Entscheidend ist der Bedarf des Pflegebedürftigen oder Kranken.

Was ist ein ambulanter Pflegedienst?

Welche Leistungen erbringt der ambulante Pflegedienst?

Welche Kosten entstehen, wenn ein ambulanter Pflegedienst in Anspruch genommen wird?

Pflegequalität

Checkliste ambulanter Pflegedienst