Zu wenig Flüssigkeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zu wenig Flüssigkeit

      Hallo, meine Mutter hatte einen Unfall sollte im KH bleiben hat sich aber strikt geweigert.Sie war ein wenig verwirrt hat aber keine demenz oder änliches(56 Jahre) die ärte gaben mir einen Rat ich sollte ihr so viel wie möglich zu trinken geben und siehe da am nächten tag war sie wie ausgewechselt sie hats sogar eingesehen dass sie im KH bleiben muss.sie trinkt den ganzen tag sonst zu hause nur kaffee hat kein durstgefühl.\r\nKann es wirlich sein das alleine durch die Flüssigkeitszufuhr ein Mensch wie ausgewechselt sein kann.
      Gruss, Heiko
    • Durch zu wenig Flüssigkeit (d.h. trinken), kann ein alter Mensch starke Verwirrtheitszustände bekommen.Selbst der Hautzustand kann sich dabei negativ verändern - bis hin zu starker trockener und rissiger Haut, die selbst bei leichter Berührung einreissen kann. Also immer darauf achten, das der Mensch genügend trinkt - mind. 2-3Liter Flüssigkeit! Ob Kaffee dazu zählt, darüber streiten sich die Geister. Am besten sind Säfte gemischt mit Mineralwasser.
      Gruß, Micha

    Impressum

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."