Nachtdienst mal ja mal nein, als Helferin

    • Nachtdienst mal ja mal nein, als Helferin

      Hallo, seit 2002 arbeite ich in der Pflege. Erst im ambulanten Dienst und seit 01/2009 in einem Krankenhaus. 9Jahre Onkologie /Innere Abteilung und seit 2 Jahren auf der Geriatrie. Ich mache Früh, Spät und ab und zu auch Nächte. Meistens halbe Nächte (von 22 Uhr bis 3.00 Uhr). Seit einiger Zeit wird diskutiert ob ich Nächte machen darf oder nicht. Warum auch immer, angeblich hat es etwas mit dem Computersystem zu tun, wenn der Dienstplan geschrieben wird. Ich habe eine Kollegin die eine einjährige Ausbildung hat. Diese wird bevorzugt für die Nachtdienste. Ich fühle mich etwas ungerecht behandelt. Ich mache in der Nacht ja nichts anderes wie auch am Tag. Ich führe die Körperpflege durch, reiche Nahrung an. Gehe auch BZ messen, RR Puls und Temperatur, führe VW's durch. Diese Dinge habe ich auch in meinem Kurs gelernt. Viele sagen es wäre ein Crash Kurs, aber ich habe dort auch lernen müssen. In den letzten Jahren habe ich vieles dazu gelernt, wurde auch angeleitet und mache niemals etwas was ich nicht darf. Ich frage immer nach, versichere mich immer bei einer exam. Kraft. Wer kann mir helfen und sagen was ich tun soll? Es macht mich traurig das ich eingesetzt werde wenn Not am Mann ist oder jemand ausfällt. Dann ist man gut.
      Sorry für diesen langen Text. :) :)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."