MDK Prüfung des Heims

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo, also wir hatten neulich so eine MDK Prüfung. Die Leute haben nur eine beratende Funktion übernommen und gaben Tips und Ratschläge.\r\nAls erstes wurde die Patientenliste angeschaut wer eingestuft war , in welcher Stufe und wie oft und was wir bei den Patienten machen. Wichtig waren nur die Patienten mit Grundpflege.Es wurde nach Konzept und Leitbild usw,. gefragt. Viel Bedeutung wurde der Fortbildung beigemessen. Hätte ich zum Beispiel den Kurs für verantwortliche Pflegefachkraft nicht gehabt wäre das so übel gewesen das sie der Arbeitsgemeinschaft mitteilen hätten müssen das die Qualität nicht gesichert ist. Neu war für mich das in der Pflegeplanung auch die gesamten Tätigkeiten die die Angehörigen ausüben aufgeführt und geplant werden müssen und ich auch für diese Verrichtungen, obwohl ich sie nicht mache die Verantwortung habe. Zum Schluss besuchte der MDK 2 Patienten alleine, der eine mitarbeiter stellte den Pat. und Angehörigen Fragen und der andere studierte die Dokumappe. Zum Abschluss kamen sie noch mal ins Büro und sprachen mit mir die Defizite durch und wie sie zu beseitigen seien. War alles sehr angenehm und nett. Gruss Carsten

    Impressum

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."