Beide Eltern unterschiedlich pflegebedürftig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beide Eltern unterschiedlich pflegebedürftig

      Hallo ihr!

      Seit 2014 haben meine Eltern ( beide fast 90) die Pflegestufe 1 und ich betreue sie in ihrem Haus. ( ich wohne im gleichen Ort).
      Meine Mutter ist dement (mittleres Stadium), mein Vater hat Krebs, der nicht mehr behandelbar ist, eine Herzinsuffizienz Stadium IV, und Morbus Fortestier.
      Vor ca. acht Wochen wurde mein Vater nach einem Sturz mit Nasenbeinbruch ins KH eingewiesen und man stellte eine schwere doppelseitige
      Lungenentzündung fest, die allerdings bis dahin keinerlei Symptomeaufwies. Meine Mutter wohnte in der Zeit bei uns, bis sie fünf Tage später mit massiven Darmblutungen ebenfalls ins KH musste. Dort hatten
      die beiden drei Wochen ein Doppelzimmer, was sehr wichtig für beide war, denn sie sind nun schon 50 Jahre verheiratet.
      Dann wurden sie in die Kurzzeitpflege entlassen. MeineMutter entwickelt sich dort sehr gut, ist weniger müde, vielansprechbarer und ist rundum glücklich. Mein Vater hingegen wird immerweniger, steht überhaupt nicht mehr auf und isst kaum. Nun ist in drei
      Wochen auch die Verhinderungspflege abgelaufen und es kuss eineEntscheidung getroffen werden. Mein Vater will nach Hause, für meineMutter ist es besser da zu bleiben. Eine Trennung der Beiden kommt nicht in Frage.

      Wer kann mir ein paar Tips geben, wie man beiden gerechtwerden kann. Welche Möglichkeiten hat man, zwei schwer pflegebedürftige Menschen adäquat zu betreuen.

      Vielen Dank
      Bruni

    Impressum

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."