Deprivationsprophylaxe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deprivation bedeutet Mangel an Reizen, also eine ungenügende Bedürfnissbefriedigung Prophylaxe: -täglich neue Reize setzen
      -Pat Motivieren einige dinge der Körperpflege selbständig zu übernehmen
      - Mobilis an die Decke anbringen wenn der Pat bettlägrig ist
      -bei Bettlägrigen stimmulierende Einreibungen gegen die Haarwuchsrichtung
      -Mobiele Pat eine Beschäftigung anbieten ( Basteln Spazieren gehen usw usw)
      -Kommunikation Verbal und Nonverbal ( Verbal-Sprachlich Nonverbal-Körperkontakt)
      -Basale- Stimmulation anwenden
      -Bei Bettlägrigen öfter die position des Bettes ändern ( mal ans Fenster mal zur Tür)
      Gruß , Micha

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."