Keine Pflegeperson

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Keine Pflegeperson

      Hallo

      eine Frau hat Pflegegrad 2. Um Pflegegeld zu beantragen, muss eine Pflegeperson angegeben werden. Der Sohn wohnt aber 700 km weit weg und kann dies auch aufgrund eigener Familie und 40 STD Job nicht die Pflegeperson sein. Ansonsten gibt es keine Bekannten oder Freunde oder Verwandte, die das tun können.
      Was kann sie nun tun? Welche Lösungen gibt es? Wo kann man Informationen bekommen?

      Freundlichen Gruß
    • Hallo,

      die Pflege muss ja durch irgend jemanden erbracht werden. Es müsste auch alle 6 Monate ein sogenannter Beratungseinsatz abgerufen werden. D.h. ein Pflegedienst kommt und schaut ob die Pflegebedürftige gut versorgt ist. Das wäre sie aber nicht, wenn es keine Helfer in der Nachbarschaft gibt.

      Wenn es keine Pflegepersonen gibt, welche das leisten können, dann sollte man sich für die Sachleistung oder Kombileistung entscheiden. Wenn man sich nur wenig Sachleistungen bei einem Pflegedienst einkauft, bekommt man noch etwas Pflegegeld. Das funktioniert so: Der Sachleistungsanspruch beträgt 689 EUR. Sagen wir mal ich kaufe mir für 300,- Sachleistungen. Das entspricht 43,5 % von 689. Dann bekomme ich noch 56,5 % Pflegegeld. Das wären also 178,54 von 316 EUR Pflegegeld.
      Für die Kombileistung braucht es keine Pflegeperson.

      Mfg ;)

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."