Wohnumfeldverbesserung! 4000 Euro, aber wann?

    • Wohnumfeldverbesserung! 4000 Euro, aber wann?

      Hallo
      Wenn ich eine neue Dusche bei uns ein bauen lasse, und diese kostet 4250 Euro! zum Beispiel.
      Dann zahlt die Pflegekasse dort 4000 Euro zu?
      oder muss die Dusche 6000 Euro kosten, damit ich 4000 Euro zu bekomme?
      Ihr versteht was ich meine?

      Man holt sich ja vorher ein Kostenvoranschlag, und dann genehmigt es die Pflegekasse oder nicht.
      Aber brauche da mal einen "Richtwert".
      Wieviel "Spielraum", bzw. ob den MDK (oder wer das bestimmt) meine Nase passt, ist bei der ganzen Sache dabei?
      Gibt es da ungeschriebene Regeln wie es gehandhabt wird?
    • Rubi75 schrieb:

      oder muss die Dusche 6000 Euro kosten, damit ich 4000 Euro zu bekomme?
      Ihr versteht was ich meine?
      Hallo,

      verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Du bekommst bis zu 4000,- pro Maßnahme. Auch wenn die Dusche nur 4250 kostet. Ich empfehle einen Kostenvoranschlag einzureichen. Wenn da Kkosten enthalten sind, welche die Pflegekasse nicht bezahlen will, dann streicht sie diese Positionen in dem Bescheid, den Sie erlässt. Sprich du siehst es bevor du den Auftrtag an den Handwerker erteilst und kannst dir überlegen, was du mit der Position machst.

      Du könntest auch den Zuschuß ohne Kostenvoranschlag beantragen, der dann auch als solches i.d.R. bewilligt wird. Wenn du dann aber die Rechnung einreichst und die Pflegekasse will eine Positition nicht bezahlen, dann kürzt Sie die Rechnung. Da der Auftrag aber erledigt ist, sitzt du dann auf den Kosten.

      Die Regelung findest du im § 40 Abs. 4 SGB XI
      gesetze-im-internet.de/sgb_11/__40.html


      MfG ;)

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."