Verhinderungspflege! Wie ist der Satz gemeint?

    • Verhinderungspflege! Wie ist der Satz gemeint?

      Es geht darum das ich 4 Tage die Pflege meiner Mutter übernehme, weil meine Schwester in Urlaub fährt, diese pflegt meine Mutter und bekommt das Pflegegeld.545 Euro.
      Ich wollte die Verhinderungspflege beantragen. Doch anscheinend kürzen die dann das Pflegegeld....weil ich meine Mutter "tage" pflege und nicht nur "Stunden"...?
      Ich lebe mit meiner Mutter im Haushalt.
      Defintion Kurzzeitpflege und Langzeitpflege?
      Könnt Ihr mir mal die Sätze ins Deutsche übersetzen...


      "Ich beantrage den Anspruch auf Verhinderungspflege, um noch nicht in Anspruch genommene Mittel der Kurzzeitpflege (maximal 806,00 €), aufzustocken.Mir ist bekannt, dass sich dadurch der Leistungsbetrag der Kurzzeitpflege, um den für die Ver-hinderungspflege in Anspruch genommenen Erhöhungsbetrag, vermindert."

      "Auswirkung auf das PflegegeldWährend der Verhinderungspflege wird für bis zu sechs Wochen je Kalenderjahr die Hälfte des vor Beginn der Verhinderungspflege bezogenen Pflegegeldes weitergewährt.Das Pflegegeld wird jedoch in voller Höhe weitergewährt, wenn die Pflegeperson nur stundenweise ausfällt"

      Was bekomme ich wohl an Geld, von der Pflegekasse? für die 4 Tage....
      Die werden wohl die 545 Euro Pflegegeld um 50% kürzen mir dann aber Verhinderungspflegegeld zahlen? Aber wieviel?
      Ich habe Urlaub, wo ich meine Mutter pflege, arbeite sonst aber Vollzeit.
    • Hallo erstmal,

      Rubi75 schrieb:

      diese pflegt meine Mutter und bekommt das Pflegegeld.545 Euro.
      Das ist so formell nicht richtig. Das Pflegegeld bekommt immer der Pflegebedürftige. Er gibt es den Personen die Ihn pflegen.


      Rubi75 schrieb:

      Doch anscheinend kürzen die dann das Pflegegeld....weil ich meine Mutter "tage" pflege und nicht nur "Stunden"...?
      Ich lebe mit meiner Mutter im Haushalt.
      Das ist richtig. § 37 Abs. 2 SGB XI

      (2) 1Besteht der Anspruch nach Absatz 1 nicht für den vollen Kalendermonat, ist der Geldbetrag entsprechend zu kürzen; dabei ist der Kalendermonat mit 30 Tagen anzusetzen. 2Die Hälfte des bisher bezogenen Pflegegeldes wird während einer Kurzzeitpflege nach § 42 für bis zu acht Wochen und während einer Verhinderungspflege nach § 39 für bis zu sechs Wochen je Kalenderjahr fortgewährt.


      Rubi75 schrieb:

      Defintion Kurzzeitpflege und Langzeitpflege?
      Zum besseren Verständnis. Kurzzeitpflege ist immer die kurzeitige Unterbringung in einem Pflegeheim. Verhinderungspflege ist die Verhinderung der Pflegeperson, hier deine Schwester. Man kann diese beiden (ich nenne es mal) Leistungstöpfchen kombinieren. Für die Verhinderungspflege kann ich 50% aus dem Topf der Kurzzeitpflege entnehmen, sofern er nicht bereits ausgeschöpft ist. Umgekehrt sogar 100%.

      Wenn deine Schwester Verhindert ist, kann Sie sich also eine Ersatzpflege beschaffen. Diese Kosten der Ersatzpflege werden bis zu 1612,- /Jahr übernommen. Aber Vorsicht bei Verwanden bis 2.Grades und im Haushalt lebenden Personen. Dann gibts weniger.

      § 39 SGB XI Verhinderungspflege

      § 42 SGB XI Kurzzeitpflege

      Gute Seite zum Thema Verhinderungspflege

      MfG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LungGamnan () aus folgendem Grund: Nachtrag

    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."