Archiv des Autors: admin

Recht auf Kurzzeitpflege

Jährlich nehmen ca. 20.000 Menschen eine stationäre Kurzzeitpflege in Anspruch.

Das Pflege-Versicherungsgesetz regelt den Anspruch auf Kurzzeitpflege. Danach besteht ein Recht auf Pflege in einer vollstationären Einrichtung von bis zu vier Wochen im Jahr, wenn die häusliche Pflege zeitweise nicht, noch nicht oder nicht im erforderlichen Umfang erbracht werden kann und eine teilstationäre Pflege nicht ausreicht.

Krankenkassen kämpfen mit säumigen Pflichtversicherten

Die Zahl der pflichtversicherten Nichtzahler in den gesetzlichen Krankenkassen steigt kontinuierlich, und zwar, seit die Versicherungspflicht für die gesetzliche Krankenversicherung eingeführt worden ist.Bei den privaten Krankenversicherern sieht es ähnlich aus.

Zuvor gab es fast 200.000 Menschen ohne Krankenversicherungsschutz. Das Problem: Die Einführung der Versicherungspflicht heißt nicht gleichzeitig, dass die Mitglieder ihre Beiträge auch zahlen können. Aktuell im Jahr 2012 betragen die Beitragsrückstände bei der Gesetzlichen Krankenversicherung 1,53 Milliarden Euro.

Pflegebedürftige Schwerbehinderte erhalten weniger Geld

Menschen mit Behinderung, die in einer Behinderteneinrichtung leben, erhalten im Pflegefall weniger Geld, selbst dann, wenn sie jahrelang in die Pflegeversicherung eingezahlt haben.  Sie bekommen maximal 256 Euro.

Das ist ein gewollter Systemfehler der Pflegeversicherung. Denn Menschen mit Behinderung, die in Heimen wohnen, werden benachteiligt.Und das wird auch nach der von der Bundesregierung beschlossenen Pflegereform so bleiben.

Pflegereform erst nach 2013

Die große Reform der Pflegeversicherung wird erst im Jahr 2013, also nach der Bundestagswahl kommen.  Der Bundesgesundheitsminister will drei Jahre nach ersten Expertenvorschlägen eine Grundsatzreform zur Pflege auf den Weg bringen. Ein Regierungsbeirat hatte im Anfang März 2012 wieder getagt. Es soll ein neues System für eine umfassende Besserstellung der immer zahlreicher werdenden Demenzkranken im Detail ausgearbeitet werden.

Respektvoller Umgang im Pflegeheim wichtig

Eine Umfrage des Instituts GfK Healthcare für den Gesundheitsmonitar 2011 ergab, dass respektvoller Umgang und freundliches Pflegepersonal wichtigste Kriterien für die Auswahl eines Pflegeheimes sind. 98 Prozent der befragten halten es für wichtig, dass mit Pflegebedürftigen respektvoll umgegangen wird. Genauso viele achten darauf, dass das Pflegepersonal freundlich ist. 97 Prozent meinen, dass ausreichend Zeit für die Pflege wichtig sei, 95 Prozent achten auf die Anzahl der Pflegekräfte. Dieselbe Anzahl hält die Qualität der Nahrungsmittel für ein wichtiges Auswahlkriterium für das Pflegeheim.